6.4.2018

Gesucht für Forschung: Kromfohrländer mit und ohne Fuss-Ballen Erkrankung. Hyperkeratose (HFH).
.

Prof. Petra Roosje und  Pierre Balmer, PhD Student  der VETSUISSE-Fakultät der Universität Bern, Departement für klinische Veterinärmedizin Kleintierklinik Bern suchen  Kromfohrländer mit HFH- und gesunde Kromfohrländer  zwecks Entnahme kleiner Hautproben (behaarte Haut und Ballenhaut) für eine Zellkultur.


Kromie-HFH-text_.MaSNr3docx.docx


Neue Zuchtlenkungsmassnahmen  gültig ab 6.3.2018


Zuchtlenkungsmassnahmen-SKC-06.03.2018.pdf


Ein aufschlussreicher Bericht über Sinn und Unsinn der „Von Willebranderkrankung und vWD1-Gentest“

Bericht von Robert Bialy, 1. Vorsitzender des Rasseclub der Kromfohrländer e.V


Von-Willebrand-und-Gentest.pdf



Eine sehr gute Stellungnahme zum Thema Kastration von Frank Braun Krefeld.  Herr Braun ist Vorstandsmitglied des Rassezuchtverein der Kromfohrländer e.V.  Deutschland


Kastration__Bericht_Frank_Braun_Rassezuchtverein_der_Kromfohrlaender_e_V___DE.pdf.pdf



GEN - Test für hereditäre Fuss-Ballen Hyperkeratose (HFH)


Der HFH Gentest kann neu im Labor Laboklin bestellt werden. 
Kosten  Fr. 73.50  inkl. MwSt

Wenn man eine Kopie des Mitgliederausweises beilegt gibt es 15% Rabatt.  Also Fr. 62.50

Das Material für den Abstrich bekommt man gratis unter  der Mailadresse 

.

Wzc6OTQpdTk6KD43Gzc6OTQwNzI1dT8+@nospam 


Unter dieser Mailadresse bestellen Sie das Set für den Backenabstrich für den HFH Gen-Test


Unter diesem Link können Sie den Auftrag für die Blutuntersuchung downloaden!

Auf der Seite neben "Hund" das Schweizerkreiz anklicken!





Shiatsu  Eine wertvolle Unterstützung für unsere Hunde


FotoShiatsu_Kromiheftli_Foto.JPG

Erklaerungen_zu_Shiatsu.pdf

Kontakt:

Andrea Solida (-Kyburz)
Dipl. Tier-Shiatsu-Masseurin ME  / VTS Zertifiziert
www.petshiatsu.ch
/ info(at)petshiatsu.ch

LogoShiatsu_Kromiheft_Logo.JPG



Warum spendet jeder Kromi Blut?

Wie Sie vielleicht wissen, ist die Forschung in der Tiermedizin in letzter Zeit mit grossen Schritten vorwärts gekommen. Neue Gentests sind in Entwicklung oder schon im normalen, alltäglichen Einsatz. Um in Zukunft weitere Tests zu ermöglichen, braucht es aber eine wichtige Flüssigkeit, nämlich Blut.

Die beiden Kromfohrländer Vereine in Deutschland und der Schweiz haben deshalb eine Blutbank beim Institut Biofocus GmbH eingerichtet. Diese Blutbank dient dazu, Erbkrankheiten zu erforschen  und mittels Gentest aus der Zucht zu eliminieren. 
Es ist sinnvoll, jetzt Blut zu sammeln und einzulagern, um bereit zu sein, wenn die Forschung  soweit ist, um uns zu helfen. Leider ist es nicht so, dass bereits vorhandene Gentests von anderen Hunderassen gleichzeitig auch beim Kromfohrländer eingesetzt werden können. In der Regel „sitzen“ das oder die defekten Gene nicht bei jeder Hunderasse an der gleichen Stelle.

Darum spendet jeder Kromi Blut! 


Informationsblatt für eine Blutentnahme durch den Tierarzt + Formular Bluteinlagerung


Vorbeugende Massnahmen gegen Arthrose